Dein Frühstück sollte ayurvedisch sein

Schale mit Amaranthbrei und Birne und Walnuss

Die erste Mahlzeit am Tag sollte ayurvedisch sein, denn sie nährt dich ohne zu belasten.

Fühlst du dich morgens nach deinem Frühstück mit Brötchen, Wurst und Käse, Ei und Tomate und Milchkaffee träge und schwer?

Hast du das Gefühl deine Körper braucht all die Energie, um dieses Frühstück zu verdauen?

Rumpelt es in deinem Bauch und er bläht sich auf oder bist du gar verstopft und nur mit deiner Kaffeeration kannst du zur Toilette?

Überlegst du, damit du dich besser fühlst, gar nicht mehr zu frühstücken und dein Leistungslevel sinkt immer weiter?

Du hast das alles nicht, dann herzlichen Glückwunsch oder ist es vielleicht so das du dich so daran gewöhnt hast und damit lebst.

Eine mögliche Lösung ist im Ayurveda der Frühstücksbrei. Er ist besonders freundlich für deine Verdauung und wird warm gegessen. Damit nimmst du deinem Körper viel Verdauungsarbeit ab.

Das Grundrezept für dein ayurvedisches Frühstück ist ganz einfach und du kannst es mit deinen Lieblingszutaten zubereiten.

Das Grundrezept besteht immer aus Getreideflocken, Ghee oder Kokosfett, Pflanzendrink deiner Wahl, Gewürzen und saisonalem, gedünstetem Obst.

  • Vata: Dinkel, Hafer, Reis, Buchweizen, Quinoa
  • Pitta: Dinkel, Weizen, Hafer, Quinoa, Amarant
  • Kapha: Hirse, Buchweizen, Roggen, Quinoa, Amarant
Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Schale mit Amaranthbrei und Birne und Walnuss

Amaranthbrei mit Birne und Walnuss

  • Autor: Anja
  • Vorbereitung: 5 Minuten
  • Gar-/Backzeit: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: 35 Minuten
  • Typ: Vegetarisch

Beschreibung

Diese warme Frühstück ist genau richtig, es nährt und erdet dich auf allen Ebenen, da es feucht, leicht ölig und süß ist. Du erhältst viel Energie für deinen Vormittag, ohne um halb zehn bereits wieder in ein Hungerloch zu fallen.


Zutaten

  • 100 g Amaranth gewaschen
  • 100 ml Pflanzendrink oder 100 ml Wasser
  • Reissirup zum süßen
  • ein Tl Ghee oder Kokosfett
  • Zimtpulver, Anispulver, prise Steinsalz
  • eine Birne gewürfelt
  • Stück Ingwer fein gewürfelt
  • Walnüsse
  • opt. Rosinen, Hanfsamen

 


Zubereitung

  1. 100 g Amaranth waschen und in einen kleinen Topf geben und die Flüssigkeit dazugeben
  2. Nun würzen, bei Bedarf süßen, Ghee dazugeben und aufkochen
  3. Bei kleiner Hitze mit Deckel 25-30 Min köcheln
  4. Backofen bei 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen
  5. Birne, Nüsse, Süße, Gewürze und Ghee in eine kleine Auflaufform geben und für 15-20 Minuten backen

Tipps

Du kannst den Amaranth auch am Vorabend kochen.

Keywords: Amaranthbrei ayurvedisch, Ayurveda Frühstück, Amaranthfrühstück mit Birne, Ayurveda Ernährung

Yoga und Ayurveda in Dinslaken pure ayur yoga life

Hallo, ich bin Anja!

Als Expertin für Yoga & Ayurveda helfe ich Frauen dabei, ihren ganz individuellen Weg zu gehen und diese Themen alltagstauglich in ihr Leben zu integrieren.

Ayurveda Abo Mitgliederbereich pure ayur yoga life

Dein Ayurveda ABO

Jeden Monat darf dein Wissen über Ayurveda, Yoga & Meditation wachsen. Sei dabei und werde Mitglied im Ayurveda ABO und du hast einen ganzheitliches Begleiter in nahezu allen Bereichen deines Lebens.

Ayurveda Kochkurs in Dinslaken pure ayur yoga life

Dein Ayurveda Kochkurs

In meinen Kochkursen bekommst du erste Einblicke, wie ayurvedisches Kochen funktioniert. Du erfährst welche Gewürze wichtig sind und wie Lebensmittel richtig im Ayurveda kombiniert und zubereitet werden.

Yoga Kurs in Dinslaken pure ayur yoga life

Dein Yogakurs

Yoga praktizieren in kleinen Gruppen, sich lebendig fühlen und über sich hinauswachsen. Yin Yoga – das Hineinschmelzen in Dehnung und Weite.     Vinyasa Flow Yoga – Bewegung und Atem miteinander verbinden. Nice & Slow – langsamer und wiederkehrender Fluss von Asanas

Fotcollage Pins für Pinterest

Pinterest für dich

Besuche mich auch auf Pinterest. Hole dir Anregungen für das ayurvedische, vegetarische Kochen und Tipps für deine Yogapraxis. Hier sammelst du deine persönlichen Highlights an einem Ort.