Ayurvedisches Weihnachtsessen

Ayurvedische Weihnacht – vegetarisches, ayurvedisches Weihnachtsessen

Wie schnell ist er wieder da – der 24. Dezember. Heiligabend und die Weihnachtstage sind ein Fest zum schlemmen & genießen. Viele Familien haben gerade zu Heiligabend ein festes Essensritual, manchmal aufwändig, manchmal ganz einfach und unkompliziert. Bei uns gibt es gerne ein richtig ayurvedisches Weihnachtsessen mit allem Zick und Zack. Im Oktober gehe ich in die Planung und teste aus, damit es an dem Tag keine böse Überraschung gibt und das Essen auch allen schmeckt. Es gibt auch immer Fleisch oder Fisch dazu, denn meine Kinder sind für ein rein vegetarisches Essen nicht zu begeistern. So what – Jeder soll auf seine Kosten kommen. Spätestens beim Nachtisch sind wieder alle einer Meinung. Es ist lecker auch wenns vegan ist 😉

Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon

Ayurvedisches Weihnachtsessen

  • Autor: Anja
  • Vorbereitung: mind. 1,5 Std
  • Gar-/Backzeit: mind. 1 Std
  • Gesamtzeit: 2-3 Std
  • Typ: Vegan

Beschreibung

Ayurvedisches Weihnachtsessen

Rotkohlcremesuppe mit Brezeltopping

Feines Kartoffel-Apfelpüree mit Senf – vegane Pilzrahmsosse – vegane, ayurvedische Köttbullar mit Preiselbeermarmelade

Gefüllte Filoteigröllchen mit spicy Mangochutney


Zutaten

Rotkohlcremesuppe mit Brezeltopping

  • 200 gr Rotkohl roh
  • 200 gr geschälte, geraspelte rohe Kartoffel (ca. 2 Stück)
  • 1/2 geraspelter Apfel mit Schale
  • vegane Butter oder Ghee
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Lorbeerblatt
  • Zimtpulver, Kreuzkümmel, Steinsalz, Pfeffer
  • frischer geriebener Meerrettich oder Creme aus dem Glas (ohne Sahne)
  • heiße Gemüsebrühe
  • eine Laugenbrezel mit Salz, auch gerne älter
  • Schwarzkümmel

Feines Kartoffel-Apfelpüree mit Senf

  • 810 mehligkochende Kartoffeln, gekocht mit Schale und abgekühlt (kann auch vom Vortag sein)
  • 1 Apfel ohne Schale, etwas heißes Wasser
  •  1 – 2  Pakete Hafersahne zum Kochen, angewärmt
  • 1 Tl Senf deiner Wahl
  • vegane Butter oder Ghee
  • Steinsalz, Pfeffer, Muskat

vegane Pilzrahmsoße

  • Pilze deiner Wahl
  • 3 weiße Zwiebeln
  • Knoblauch optional, ganze Zehe die du nachher wieder aus der Pfanne nimmst
  • vegane Butter oder Ghee
  • ein Zweig frischer Rosmarin
  • 1 Tl Senfsamen hell oder dunkel
  • 1 Tl Fenchelsaat
  • Steinsalz, Pfeffer, Zimt, Kreuzkümmel
  • 2 El Balsamico Creme Essig (ich habe Feige genommen)
  • 1 Tl Dattelsirup oder 2 frische Datteln kleingeschnitten
  • ein Stück vegane Butter
  • heiße Gemüsebrühe

vegane ayurvedische Köttbullar

  • Mix aus Quinoa, Buchweizen und Hirse (gibt es im Kochbeutel im Bioladen) gekocht und abgekühlt (geht auch vom Vortag)
  • eine Zwiebel gewürfelt
  • Knoblauch optional
  • geriebener, frischer Ingwer oder Chili wenn du es schärfer magst
  • ein Leinsamen Ei (1 EL geschroter Leinsamen mit etwas Wasser glibberich werden lassen)
  • 3 El Haferflocken
  • 1/2 Bund Petersilie glatt
  • Senf deiner Wahl
  • BBQ-Sauce optional oder geräuchtes Paprikapulver
  • Steinsalz, Pfeffer, Kurkuma, Kreuzkümmel
  • Preiselbeermarmelade fertig gekauft 😉

Gefüllte Filoteigröllchen mit spicy Mangochutney

  • eine Mango reif
  • 1 Apfel mit Schale
  • kleine, rote Chili
  • gewürfelter, frischer Ingwer
  • Senfsaat, Steinsalz, Zimtstange, Nelke, Anisstern, 2 Kardamomkapseln
  • 1 El Süßungsmittel deiner Wahl
  • etwas heißes Wasser
  • fertiger Filoteig
  • Rapsöl mit Buttergeschmack oder Ghee
  • Puderzucker, Sesam optional

 

 

 


Zubereitung

Rotkohlcremesuppe mit Brezeltopping

  1. frischen Rotkohl in feine Streifen schneiden, Kartoffeln schälen und raspeln, Apfel raspeln
  2. Butter oder Ghee in einem Topf schmelzen und alle Gewürze kurz anrösten, Rotkohl und Apfel in dem Gewürzsud anbraten bis die Masse schon leicht cremig wird
  3. mit der Gemüsebrühe ablöschen, sodass der Kohl bedeckt ist und bei offenem Topf ca. 20-25 Min köcheln
  4. die Brezel in Scheiben schneiden und in Butter oder Ghee anbraten, zum Schluss den Schwarzkümmel dazugeben
  5. Lorbeerblatt und Zimtstange herausfischen und die Suppe nun pürieren bis keine Stücke mehr zu sehen sind, evtl. Brühe nachgeben und abschmecken und nachwürzen
  6. Suppe mit dem Topping direkt anrichten

Feines Kartoffel-Apfelpüree mit Senf

  1. mehligkochende Kartoffeln mit Schale gar kochen, ebenso mit dem geschälten Apfel verfahren, du kannst die Apfelstücke in einer Pfanne mit etwas Wasser garen
  2. die abgekühlten Kartoffeln pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken, so wird das Püree schön fein
  3. den gekochten Apfel , Steinsalz, Pfeffer und frische Muskatnuss reiben, ein gutes Stück Butter oder Ghee, eine Tl Senf deiner Wahl und pflanzliche Milch, die du vorher erwärmt hast, kommen zu den Kartoffeln
  4. nun auf den Herd damit bei mittlerer Hitze gut verühren und aufwärmen, je nach deinem Konsistenzwunsch mehr Pflanzenmilch

vegane Pilzrahmsoße

  1. Butter oder Ghee in einen flachen Topf geben, den Rosmarinzweig, die Zwiebeln in Streifen geschnitten, Senfsaat, Pfeffer, Steinsalz, Fenchelsaat, Zimt, Kreuzkümmel und optional Knoblauch zusammen anbraten bis die Zwiebel weich sind und am Boden des Topfes brauer Ansatz klebt
  2. den Balsamico Crema und die kleingeschnittenen Datteln oder Dattelsirup mit anrösten und nun mit Gemüsebrühe ablöschen und bei offenem Topf 20 Min einköcheln, Brühe nachgießen bei Bedarf, in einer seperaten Pfanne deine Pilze anbraten
  3. zum Schluss die Hafersahne nach und nach angießen und nochmals einkochen, Knoblauchzehe und Rosmarin entfernen und die Sosse mit etwas Butter oder Ghee pürieren
  4. wie bei Risotto kochen, gib nicht zu viel Flüssigkeit auf einmal in die Soße, damit sie immer wieder schön einkochen kann

vegane, ayurvedische Köttbullar

  1. Backofen auf Ober/Unterhitze 220 Grad vorheizen, ein Bachblech mit Backpapier belegen, nun benutze ich eine Küchenmaschine um die Klöschenmasse zu mixen, den abgekühlten Quinoamix, die gewürfelte Zwiebel, alle Gewürze, Leinsamenei, Haferflocken, Senf, evtl. BBQ-Sauce, Petersilie gehackt und optional Knoblauch in den Mixbehälter geben
  2. du solltest die Masse abschmecken nach dem mixen, sie sollte leicht salzig und pikant schmecken
  3. mit feuchten Händen die Klösschen formen und auf das Backblech legen und ca. 20 Min backen und dann wenden für weiter 10 Min
  4. Ich brate danach die Klösschen nochmal in Öl an, musst du aber nicht unbedingt

gefüllte Filoteigröllchen mit spicy Mangochutney

  1. Backofen auf Ober/Unterhitze 190 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen, Mango und Apfel in kleine Würfel schneiden, Ingwer und Chili hacken
  2. Butter oder Ghee in einem kleinen Topf schmelzen lassen und alle Gewürze kurz anrösten, Ingwer und Chili mitrösten, Mango und Apfel in den Gewürzsud geben und mit einem Süßungsmittel deiner Wahl süßen, etwas heißes Wasser angießen und 20 Min bei offenem Topf einköcheln
  3. die Nelke, Anisstern, Kardamomkapseln und Zimtstange herausfischen und abkühlen lassen
  4. drei Lagen des fertigen Filoteiges einölen und übereinander schichten, das abgekühlte Chutney an der langen Seite verteilen, Ränder freilassen und aufrollen, mit einem scharfen Messer portionieren und auf das Bachblech legen, mit Rapsbutteröl oder Ghee einpinseln und optional mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen und 20-25 Min backen, so das die Röllchen leicht Farbe bekommen
  5. nach dem abkühlen mit Puderzucker bestreuen oder gleich heiß verspeisen

Zum Servieren mischst du die Klöschen und die Pilze mit der Rahmsoße, das Püree schön auf den Teller bringen und mit reichlich veganen Köttbullar toppen, nun noch die Preiselbeermarmelade dazu und lecker genießen, nicht nur an Weihnachten!


Tipps

Mache dir keinen Stress mit den Gewürzen, entscheide nach Geruch wieviel davon du einem Gericht haben möchtest. Gewürze sind halt Geschmackssache, darum finde deine Dosis!

Einiges kannst du bereits am Vortag vorbereiten.

  • die Kartoffeln kochen, den gekochten Apfel fürs Püree
  • den Quinoamix, du könntest sogar die gesamte Klösschenmasse über Nacht im Kühlschrank lassen und brauchst dann nur noch die Klöschen formen und backen
  • das Mangochutney kochen und im Kühlschrank aufbewahren

Nur kein Stress an Weihnachten – hab eine schöne Zeit und koch dir was Leckeres!

Keywords: Ayurvedisches Weihnachtsessen

Yoga und Ayurveda in Dinslaken pure ayur yoga life

Hallo, ich bin Anja!

Als Expertin für Yoga & Ayurveda helfe ich Frauen dabei, ihren ganz individuellen Weg zu gehen und diese Themen alltagstauglich in ihr Leben zu integrieren.

Ayurveda Abo Mitgliederbereich pure ayur yoga life

Dein Ayurveda ABO

Jeden Monat darf dein Wissen über Ayurveda, Yoga & Meditation wachsen. Sei dabei und werde Mitglied im Ayurveda ABO und du hast einen ganzheitliches Begleiter in nahezu allen Bereichen deines Lebens.

Ayurveda Kochkurs in Dinslaken pure ayur yoga life

Dein Ayurveda Kochkurs

In meinen Kochkursen bekommst du erste Einblicke, wie ayurvedisches Kochen funktioniert. Du erfährst welche Gewürze wichtig sind und wie Lebensmittel richtig im Ayurveda kombiniert und zubereitet werden.

Yoga Kurs in Dinslaken pure ayur yoga life

Dein Yogakurs

Yoga praktizieren in kleinen Gruppen, sich lebendig fühlen und über sich hinauswachsen. Yin Yoga – das Hineinschmelzen in Dehnung und Weite.     Vinyasa Flow Yoga – Bewegung und Atem miteinander verbinden. Nice & Slow – langsamer und wiederkehrender Fluss von Asanas

Fotcollage Pins für Pinterest

Pinterest für dich

Besuche mich auch auf Pinterest. Hole dir Anregungen für das ayurvedische, vegetarische Kochen und Tipps für deine Yogapraxis. Hier sammelst du deine persönlichen Highlights an einem Ort.